Natürliche Todesursache


Zwei tote Wale, ein Zwergpottwal und ein Finnwal, wurden kürzlich an der Küste Fuerteventuras angeschwemmt.

Wie das Cabildo der Insel mitteilte, starben die Tiere eines natürlichen Todes. Der Finnwal war acht Meter lang und wog etwa acht Tonnen. Er wurde in der Nähe des Strandes von Sotavento bei Costa Calma gefunden. Der Zwergpottwal, der an die Nordküste geschwemmt wurde, wog etwa eine Tonne und starb nach Auskunft der Wissenschaftler vermutlich aufgrund von Parasiten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.