„Nacaria“


© Wochenblatt

Neues vom Buchmarkt

Weiße Punkte auf grünen Kakteenscheiben … Sie fragen sich vielleicht, was dahinter steckt? Wenden Sie sich an Sabas Martín, denn er weiß genau Bescheid.

Als Kind lauschte er gespannt den Erzählungen seines Großvaters, und die Erinnerung an das Gehörte ließ ihm keine Ruhe. So entstand der Roman Nacaria. Es geht um die Entwicklung eines um 1900 wichtigen Erwerbszweigs auf den Kanaren: die Zucht und Verarbeitung der aus Mexiko eingeführten Koschenillelaus, auch Purpurlaus genannt, zu rotem Farbstoff, der damals kostbare Stoffe so richtig attraktiv machte. Die in großer Armut lebenden Insulaner verkaufen ihre letzten Habseligkeiten, um in die Hafenstadt mit der großen Fabrik ziehen zu können, wo sie sich den Traum von einem besseren Leben erfüllen wollen.

Doch sie erleben eine Katastrophe. Die Fabrik muss ihre Tore schlie­ßen, als dieser Farbstoff künstlich erzeugt wird. Die Erfindung des Anilins konfrontiert die Menschen mit dem Nichts.

Bis der Roman dort ankommt, erleben Sie dichtes kanarisches Ambiente, das in einer Sprache, gewaltig wie Feuer und Wasser, seinen Ausdruck findet. Sie erleben die Macht einer kleinen Laus, die schicksalsbestimmend wird, eine Laus, die Illusionen schafft, die sie wie eine Seifenblase zerplatzen lässt, eine Laus, deren Wert man heute im Bemühen um natürliche Produktionsmethoden wiederentdeckt hat.

Zum Autor

Der in Santa Cruz de Tenerife geborene und in Madrid lebende Autor erhielt im Laufe seines breit gefächerten literarischen Schaffens zahlreiche Auszeichnungen. Er ist Mitglied der ACADEMIA CANARIA DE LA LENGUA. Der Roman Nacaria ist der erste Band einer Trilogie, die sich mit dem oft tragischen Leben der Bewohner der fiktiven Insel NACARIA beschäftigt, in der aber auch ungewöhnliche Liebesbeziehungen zum Weiterlesen verführen.

Die Übersetzerin

Gerta Neuroth (Autorin dieses Artikels) ist seit ihrer Pensionierung (Schuldienst Gymnasium, Französisch, Spanisch) Übersetzerin für den kanarischen Autor Rafael Arozarena. Mehrere seiner Romane, u.a. der Klassiker „Mararia“, sind in ihrer Übersetzung in Deutschland erschienen. Seit einiger Zeit arbeitet sie auch für Sabas Martín.

192 Seiten, Fadenheftung, gebunden, mit Lesebändchen. ISBN 978-3-88769-379-4. Zu bestellen bei www.konkursbuch.com




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.