Maspalomas Gay Pride: farbenfrohes Fest für Toleranz und Vielfalt


Die Parade am 11. Mai war der Höhepunkt der fast 2-wöchigen „Maspalomas Gay Pride“. Fotos: EFE

100.000 Menschen aus aller Welt nahmen an dem Umzug am 11. Mai teil

Gran Canaria – Vom 2. bis zum 12. Mai leuchtete Maspalomas ganz in den Farben des Regenbogens, der für Toleranz gegenüber Schwulen, Lesben, Trans- und Bisexuellen steht. Die seit Jahren einmal im Jahr im Süden Gran Canarias veranstaltete „Maspalomas Gay Pride“ zog dieses Jahr wieder mehr als 200.000 Menschen aus aller Welt an. An der Parade, dem Höhepunkt des knapp zweiwöchigen Festes, nahmen etwa 100.000 Personen teil. 23 Festwagen zogen durch die Straßen und warben für Respekt und Toleranz. Die Parade begann beim Hotel Riu Palace am Ende der Avenida de Tirajana, führte über die Avenida de Gran Canaria und endete nahe dem Einkaufszentrum Yumbo.

Die Parade am 11. Mai war der Höhepunkt der fast 2-wöchigen „Maspalomas Gay Pride“. Fotos: EFE

In diesem Jahr überwachte ein Komitee aus Journalisten, Mode- und Grafikdesignern, ob die Gestaltung der Karossen dem Motto der diesjährigen „Maspalomas Gay Pride“ – „Wir feiern, wir haben Spaß, und wir bekennen uns durch das Feiern“ (Celebramos, nos divertimos y reivindicamos a través de la fiesta) entsprechen und respektvoll mit dem Gay-Kollektiv umgehen. Die Veranstalter haben bei dieser Auflage der Gay Pride, aufgrund des weltweiten Medieninteresses, großen Wert darauf gelegt, geschmacklose Darstellungen und ordinäres Verhalten zu unterbinden.

Die Gay Pride dient dem Zweck, die Aufmerksamkeit der Gesellschaft auf das Gay-Kollektiv zu richten und Toleranz einzufordern.

Nebenbei freut sich der Hotellerie-Sektor knapp zwei Wochen lang über eine hohe Besucherzahl und hohe Einnahmen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: