Mariano Rajoy auf Teneriffa


Den sonnigen Sonntagmorgen nutzte Mariano Rajoy zum Frühsport mit den Parteikollegen Manuel Domínguez, Bürgermeister von Los Realejos (l.), dem regionalen Parteivorsitzenden Asier Antona (2.v.l.) und Puerto de la Cruz’ Bürgermeister Lope Afonso, die sich bemühen mussten, mit dem fitten Ministerpräsidenten Schritt zu halten. Foto: moisés pérez

Der Präsident verband bei seinem Besuch Arbeit und Sport

Teneriffa – „Ein Genuss, durch Puerto de la Cruz zu gehen,“ twitterte Spaniens Präsident Mariano Rajoy, nachdem er am Sonntagmorgen durch den Touristenort im Norden Teneriffas gelaufen war.

Rajoy war zum Parteikongress der PP Tenerife am 6. Mai in Santa Cruz angereist. Nach dem relativ kurzen Parteikongress, bei dem Manuel Domínguez mit 98% klar im Amt des Parteivorsitzenden der PP auf Inselebene bestätigt wurde, verbrachte Rajoy die Nacht im Hotel Botánico und nutzte den frühen Sonntagmorgen zu einem ausgedehnten Spaziergang mit seinen Parteikollegen durch Puerto de la Cruz.

Auf dem Parteikongress in der Messehalle von Santa Cruz erinnerte Rajoy an die Erfolge seiner Regierung wie die Verbesserung der makroökonomischen Daten oder der Arbeitslosenzahlen und zeigte sich höchst zufrieden mit der Arbeit seiner Partei auf Teneriffa. Ohnehin scheinen es die Kanarischen Inseln im Allgemeinen und Teneriffa im Besonderen dem Präsidenten angetan zu haben. Bei seiner Rede ließ Asier Antona, Leiter der PP auf regionaler Ebene, durchblicken, dass Rajoy ihm gegenüber erklärt habe, sich nach seinem Rückzug aus der Politik auf den Kanarischen Inseln zur Ruhe zu setzen.

Foto: Moisés Pérez

Statt sofort die Rückreise nach Madrid anzutreten, verbrachte Rajoy die Nacht im Fünfsternehotel Botánico in Puerto de la Cruz. Am folgenden Morgen hatte er sich um Punkt acht Uhr mit Manuel Domínguez, der auch das Bürgermeisteramt von Los Realejos bekleidet, Asier Antona und Lope Afonso, Bürgermeister von Puerto de la Cruz, verabredet. Wer an diesem Sonntagmorgen in Puerto einen Spaziergang unternahm, hätte auf den spanischen Präsidenten treffen können, der strammen Schrittes zum Lago Martiánez, weiter an der Küste bis zum Hotel Maritim und wieder zurück zum Hotel Botánico walkte. Der sportliche Spaziergang des Präsidenten dauerte über eine Stunde.

Wer am frühen Morgen des 7. Mai in Puerto de la Cruz unterwegs war, konnte auf den stramm walkenden Mariano Rajoy (2.v.r.) treffen. Mit dabei waren auch Manuel Domínguez (l.), Lope Afonso (2.v.l.) und Asier Antona (r.). Fotos: Moisés Pérez

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: