Mai-Wochenende fordert 19 Verkehrsopfer


Das lange Wochenende rund um den ersten Mai, bei dem traditionell erhöhtes Verkehrsaufkommen auf Spaniens Straßen verzeichnet wird, hat 19 Todesopfer gefordert. Bei sieben davon handelt es sich um Motorradfahrer, wie die spanische Verkehrsdirektion (DGT) mitteilte.

Ausserdem wurden zwischen Donnerstag Nachmittag und Montag bei diversen Verkehrsunfällen elf Personen schwer und weitere zwölf leicht verletzt.

Die Unfallursachen waren laut DGT meist auf Unachtsamkeit und überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.