La Restingas Hafen soll ökologisch und nachhaltig werden


Die Beleuchtung und die sanitären Anlagen sollen erneuert und modernisiert werden. Foto: WB

Das Cabildo strebt eine entsprechende Zertifizierung an

El Hierro – Die regionale Hafenverwaltung Puertos Canarios und das Cabildo von El Hierro gaben ihre Absicht bekannt, die Beleuchtung und die sanitären Anlagen im Hafen von La Restinga zu modernisieren, um diesen als ersten der Kanarischen Inseln mit dem Siegel eines ökologischen und nachhaltigen Hafens versehen zu lassen.

Bei einem Treffen von Manuel Ortega, Leiter der Hafenverwaltung, und Inselpräsidentin Belén Allende wurden die einzelnen Maßnahmen auf dem Weg zur Zertifizierung erörtert. Der Plan, der von der Regionalregierung, Puertos Canarios und der Gemeinde El Pinar unterstützt wird, sieht unter anderem die Instandsetzung der sanitären Anlagen, die Erneuerung der Beleuchtung – beides ist noch für dieses Jahr vorgesehen – oder die Beseitigung von Hindernissen vor.

Laut dem Cabildo sollen die Arbeiten zur Erneuerung der Beleuchtung bereits in Kürze aufgenommen werden, das öffentliche Vergabeverfahren zur Erneuerung der sanitären Anlagen, deren Kosten auf 400.000 Euro angesetzt wurden, läuft bereits. Wird der Auftrag noch im Sommer vergeben, könnte das Vorhaben bereits Anfang nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Cabildo-Präsidentin Allende wies auf die Bedeutung des Zertifikats für den Hafen hin. Dabei handelt es sich um einen weiteren Meilenstein auf dem Weg, die Insel zu einem Beispiel an Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit zu machen. Das bislang größte Projekt in dieser Hinsicht ist das Windwasserkraftwerk, welches die Insel über einen immer länger werdenden Zeitraum ausschließlich mit Erneuerbaren Energien versorgen kann.

Wie die Inselpräsidentin Allende berichtet, basiert die neue Beleuchtung auf der LED-Technologie. Photovoltaikanlagen sollen die Fischer mit günstigem Strom versorgen. Die Badebereiche sollen angepasst werden. Vorgesehen ist auch, die Kanalisation derart zu erneuern und zu modernisieren, dass kein Abwasser mehr bei der Hafenmole ins Wasser geleitet wird, um die biologische Vielfältigkeit nicht weiter zu gefährden.

Die Zertifizierung als ökologischer und nachhaltiger Hafen sei eine gute Grundlage, um die „Blaue Fahne“ für den Strand von La Restinga beizubehalten.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen