Junge Canarios wohnen gern bei den Eltern


Mit der Jugendemanzipation ist es auf den Kanarischen Inseln nicht weit her. Wie der jüngste Bericht des Spanischen Jugendrates aufgezeigt hat, weisen die Kanaren die niedrigste Emanzipationsrate unter den 30 bis 34-Jährigen auf.

Nur 61,8% der 177.724 befragten jungen Menschen wohnen in den eigenen vier Wänden. Das sind 8,4% weniger als 2012. Von den 352.000 jungen Erwachsenen im Alter zwischen 16 und 29 Jahren, die auf den Inseln leben, sind 7,3% im vergangenen Jahr aus dem Elternhaus ausgezogen. Dennoch ist der Prozentsatz der Jugendlichen, die das „Hotel Mama“ verlassen haben, mit 21,2% deutlich niedrig. Der Bericht weist außerdem darauf hin, dass die Kanarischen Inseln spanienweit an zweiter Stelle der Regionen mit der höchsten Arbeitslosenquote unter der 16 bis 34 Jahre alten Bevölkerung liegen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.