Inseln der Sonnen


Die feierliche Übergabe der Diplome fand im Teide Nationalpark statt. Foto: Cabildo de Tenerife

25 Restaurants auf den Kanaren wurden mit „Soles“ des Restaurantführers Guía Repsol ausgezeichnet

Teneriffa – Am 6. Juni fand im unvergleichlichen Rahmen des Teide Nationalparks die Verleihungszeremonie der begehrten Sonnen der Guía Repsol an die besten kanarischen Restaurants statt. Die „Soles“ des spanischen Restaurantführers stehen für hervorragende Gastronomie, Produktqualität, Förderung der lokalen Küche, eine gute Weinauswahl und einen exzellenten Service. Die den Sternen des Guide Michelin ähnlichen Auszeichnungen werden alljährlich nach Beurteilungen von Fachleuten an die besten Restaurants im Land (drei Sonnen), Restaurants mit herausragender Qualität (zwei Sonnen) sowie Restaurants mit hochwertiger Qualität und Vielfalt an Gerichten (eine Sonne) vergeben.

Teneriffas Cabildo-Präsident Carlos Alonso war Gastgeber der Verleihungszeremonie am Fuße des Teide und lobte die in den letzten Jahren stetig gesteigerte Qualität der Inselgastronomie, die zu einem Identitätssymbol der Kanaren geworden sei. Alonso gratulierte allen Preisträgern und erklärte, sie verstünden es, die Essenz der Kanaren in ihren Gerichten widerzuspiegeln. Auch der Leiter des Tourismusressorts von Teneriffa, Alberto Bernabé, ergriff das Wort und lobte die Produktqualität sowie die Spitzenköche der Inseln, die sich diese Auszeichnungen verdient haben.

Der Präsident der königlichen Gastronomie-Akademie (Real Academia de Gastronomía Española), Rafael Ansón, unterstrich die Bedeutung der Gastronomie in Spanien und versicherte, dass sie mittlerweile 20% des Bruttoinlandsprodukts ausmacht. Mit einem jährlichen Umsatzvolumen von 92 Milliarden Euro sei die Gastronomie der stärkste Industriezweig in Spanien, erklärte er. Noch vor 20 Jahren sei niemand nach Spanien gekommen, um zu essen, so Ansón; Heutzutage kommen 15% der Touristen, um die spanische Gastronomie kennenzulernen und zu genießen.

Auf den Kanarischen Inseln finden Gäste eine ansehnliche Zahl hervorragender Adressen, um die mediterrane Küche und im Besonderen die kreative und traditionelle Inselgastronomie zu genießen.

Folgende Restaurants auf den Inseln können zwei bzw. eine Sonne der „Guía Repsol“ vorweisen:

Zwei Sonnen **

El Rincón de Juan Carlos (Santiago del Teide, Teneriffa); Las Aguas de Bahía del Duque (Adeje, Teneriffa); M.B. de Martín Berasategui im Hotel The Ritz Carlton Abama (Guía de Isora, Teneriffa); Kazan (Santa Cruz de Tenerife); Bamira (San Bartolomé de Tirajana, Gran Canaria); Deliciosa Marta (Las Palmas de Gran Canaria); Montsemar (Arguineguín, Gran Canaria).

Eine Sonne *

AIE Gastrobar (El Sauzal, Teneriffa); Kabuki im Hotel The Ritz Carlton Abama (Guía de Isora, Teneriffa); Amor de mis Amores (Santa Cruz de Tenerife); Bogey (Adeje, Teneriffa); El Templete (El Médano, Teneriffa); Casa Pancho (Santiago del Teide, Teneriffa); Sucás (Adeje, Teneriffa); Aguaviva (Playa Honda, Lanzarote); Amura (Yaiza, Lanzarote); La Tegala (Yaiza, Lanzarote); Fabiola (La Ampuyenta, Fuerteventura); La Cúpula (Corralejo, Fuerteventura); Barmira (San Bartolomé de Tirajana, Gran Canaria); El Senador (Las Palmas de Gran Canaria); Los Guayres (Playa de Mogán, Gran Canaria); Nelson (Arinaga, Gran Canaria); Ribera del Río Miño (Las Palmas de Gran Canaria); Summum (Las Palmas de Gran Canaria).

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: