Höchster Krankenstand Spaniens


Kanarische Unternehmer haben sich besorgt über die steigenden Kosten geäußert, die Krankmeldungen der Arbeitnehmer verursachen. Das Fernbleiben von der Arbeit ist auf den Kanaren besonders hoch und bei den Krankmeldungen verzeichnet der Archipel die höchste Quote ganz Spaniens, was mit einem erheblichen Produktivitätsverlust einhergeht.

Während eines von der CajaCanarias veranstalteten Forums zu diesem Thema wurde bekannt, dass den kanarischen Unternehmen jährlich Kosten in Höhe von 600 Millionen Euro durch Krankmeldungen entstehen. Allein in der Provinz Teneriffa zahlt die Sozialversicherung 97 Millionen Euro für krankheitsbedingte Arbeitsausfälle. Sonderbar ist dabei vor allem, dass der Archipel trotz seines hervorragenden Klimas die höchste durch Erkältungen bedingte Krankmeldungsrate verzeichnet. Die Unternehmer verlangen eine stärkere Kontrolle der von den Ärzten ausgestellten Atteste.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.