Hausbesetzer sollen raus


In dem verwaisten Gebäude haben sich etwa fünfzig Hausbesetzer einquartiert. Foto: wb

Die Stadtverwaltung Arona fordert die Justiz auf, die Räumung des leer stehenden Einkaufszentrums voranzutreiben

Teneriffa – Seit Jahren steht das Einkaufszentrum an der Strandpromenade Los Tarajales leer. Das Gebäude ist Privateigentum, und der Rechtstreit unter den Eigentümern scheint kurzfristig nicht zu einem Ende zu kommen. Nun hat die Stadtverwaltung Arona durch ihren Baustadtrat Luis García die Justiz aufgefordert, die Räumung des Einkaufszentrums voranzutreiben, da das Bild der Hausbesetzer in diesem touristischen Gebiet dem Image der Stadt stark schadet. Seit Jahren werden die Räumlichkeiten des leer stehenden Gebäudes von Hausbesetzern – auf Spanisch okupas genannt – genutzt. Während sich die Gemeinde Arona um eine Verbesserung der touristischen Infrastrukturen und eine allgemeine Verschönerung bemüht, wirkt dieses heruntergekommene Gebäude in unmittelbarer Nähe zu qualitativ hochwertigen Hotels und direkt an der Strandpromenade wie ein abschreckender Schandfleck.

Luis García erklärte, dass die Stadtverwaltung sich in der Vergangenheit bereits um eine Schlichtung im Rechtsstreit der Eigentümer bemüht hat. Man habe sich mit den verschiedenen Seiten getroffen, jedoch keine Einigung erzielen können. Auch wenn sich die Gemeinde ihrerseits erneut um einen Kompromiss in dieser Angelegenheit bemühen und sich mit den Eigentümern treffen wolle, sei es Sache der Justiz, die Räumung des Gebäudes durchzuführen. Das eine habe mit dem anderen nichts zu tun. Es sei schon schlimm genug, dass das Gebäude seit Jahren und wohl auch weiterhin für ungewisse Zeit leer stehe, doch das Bild, das die Hausbesetzer abgeben, sei keinesfalls akzeptabel, zumal Gemeinde und Cabildo eine umfassende Erneuerung dieses Gebiets in den kommenden Jahren planen.

Package offer

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: