Hafterleichterung soll rückgängig gemacht werden


Reichlich kurz währte die Freude für den umstrittenen Regionalpolitiker und Gründer der Unabhänigen Partei Lanzarotes (PIL) Dimás Martín, der wegen Veruntreuung öffentlicher Gelder, Steuerhinterziehung sowie Betrugs bei der Sozialversicherung eine achtjährige Haftstrafe verbüßt.

Auf äußerst umstrittene Art und Weise wurde ihm vor wenigen Wochen der sogenannte dritte Grad gewährt, also eine Art offener Strafvollzug. Die Staatsanwaltschaft, die die Gewährung dieser Hafterleichterung für „ungerechtfertigt“ hält, hat inzwischen jedoch die notwendigen Schritte eingeleitet, um diese rückgängig zu machen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.