Geburtenrückgang auf den Kanaren


Die Kanarischen Inseln sind die spanische Region, in der die Geburtenraten in den letzten Jahrzehnten am meisten gesunken sind.

Nach Angaben des Nationalen Statistikamtes Ine hatten die kanarischen Frauen durchschnittlich 3,2 Kinder und waren damit spanienweit führend. Knapp dreißig Jahre später haben die kanarischen Frauen durchschnittlich nur noch 1,2 Kinder, womit die Inseln an das Ende der Liste der gebärfreudigsten Regionen gerutscht sind. Der nationale Durchschnitt liegt derzeit bei 1,3 Kindern pro Frau im gebärfähigen Alter.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.