Frontalzusammenstoß am Teide


Foto: Pixabay

Zwei Pkws kollidierten, brannten aus und setzten Teile der Vegetation in Flammen

Teneriffa – Es hätte schlimm ausgehen können, doch die Insassen zweier Pkws, die auf der Landstraße durch die Cañadas del Teide frontal zusammen­stießen, konnten sich ohne schwere Verletzungen aus ihren Fahrzeugen retten, bevor diese vollständig ausbrannten.

Der Unfall ereignete sich am 11. Dezember gegen 12.55 Uhr an Kilometer 52 der TF-21. Als Folge des Aufpralls entzündete sich eines der Fahrzeuge. Das Feuer sprang auch auf das zweite über und entzündete schließlich auch die umgebende Vegetation. Der Verkehr musste in beiden Richtungen gesperrt werden. Dem Forstschutz Brigada Forestal (Brifor) gelang es, den Geländebrand zu löschen, der 80 Quadratmeter Retama-Bewuchs erfasst hatte.

Die Insassen der Unfallfahrzeuge, ein 68-jähriger Mann, zwei Frauen von 62 und 51 Jahren und eine weitere Frau unbekannten Alters, wurden glücklicherweise nur leicht verletzt und zur Behandlung in verschiedene Krankenhäuser gebracht.

Generic

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: