Fred. Olsen erhöht Frequenzen


Die Katamaranfähre Betancuria Express fährt die Strecke Las Palmas-Morro Jable und gehört mit einer Länge von 113 m, 28 m Breite und 8,5 m Tiefgang zu den größten der Welt. Die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 38 Knoten. Foto: Fred.Olsen

Während der Sommerferien werden auf den beliebtesten Strecken zusätzliche Fahrten angeboten

Kanarische Inseln – Seit dem 1. Juli bietet das Fährunternehmen Fred.Olsen im Rahmen des Sommerfahrplans zusätzliche Fahrten auf den Strecken Teneriffa-La Palma, Teneriffa-La Gomera, Gran Canaria-Fuerteventura und Fuerteventura-Lanza- rote an.

Wie die Reederei Ende Juni mitteilte, wird es auf der Strecke Gran Canaria-Fuerteventura bis 15. September drei Verbindungen in jeder Fahrtrich- tung geben. Auch auf der Strecke Teneriffa-La Palma wurde die Zahl der täglichen Fahrten bereits am 15. Juni erhöht, und im Juli und August werden weitere zusätzliche Fahrten durchgeführt „Mit der Erhöhung der Frequenzen wollen wir der Nachfrage während der Sommerzeit gerecht werden und die besten Seeverbindungen zwischen den Inseln während der Sommerferien garantieren. Wir haben die Verbindungen auf den unter unseren Kunden gefragtesten Strecken verstärkt und einige Abfahrtszeiten an Kundenwünsche angepasst“, teilte ein Sprecher von Fred.Olsen Express mit.

Besonders beliebt ist nach Auskunft der Reederei die Strecke von Las Palmas de Gran Canaria nach Morro Jable auf Fuerteventura, auf der im Laufe dieses Jahres ein 12%iges Wachstum verzeichnet wurde, und die während der Sommerferien vermutlich weiteren Zuwachs verzeichnen wird. Auf dieser Strecke wird die Schnellfähre Betancuria Express eingesetzt, der jüngste Neuzugang der Flotte und eine der größten Katamaranfähren der Welt.  Die Betancuria Express bietet Platz für 1.598 Passagiere und 357 Fahrzeuge. Mit einer Cafetería, WLAN, einem Unterhaltungsangebot für Kinder und einem Shop wird es auf der 120-minütigen Fahrt nicht langweilig.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: