Fischschwarm restauriert


Foto: Ayuntamiento Santa Cruz

Foto: Ayuntamiento Santa Cruz

Teneriffa – Die Stadtverwaltung Santa Cruz de Tenerife hat das Kunstwerk „Cardumen“ restaurieren lassen. Aus der sieben Meter hohen Skulptur eines Fischschwarms aus Edelstahl hatten sich mehrere Elemente gelöst, die in einer Werkstatt neu fixiert wurden. Außerdem wurde das Kunstwerk gründlich gereinigt, damit es wieder wie neu glänzt.

Die Skulptur wurde im Jahr 2003 von den Künstlern Evelina Martín und Francisco Rodríguez als Ersatz für den gestohlenen „Chicharro“ entworfen. Dabei handelte es sich um eine Fischskulptur, die im Zuge von Bauarbeiten von ihrem Platz entfernt und in den städtischen Depots gelagert wurde. Von dort verschwand sie spurlos und wurde später zerstückelt bei einem Schrotthändler gefunden. Der bronzene Fisch war ein liebgewonnenes Symbol der Stadt, denn der „Chicharro“ hat den Einwohnern von Santa Cruz und übergreifend der gesamten Bevölkerung Teneriffas ihrenSpitznamen gegeben. Chicharros sind sardinenähnliche, auf Teneriffa sehr beliebte Fische.

Das Kunstwerk „Cardumen“, das den von der Stadtverwaltung ausgeschriebenen Ideenwettbewerb gewann, um den verschwundenen Bronzefisch zu ersetzen, besteht aus 1.500 einzelnen Fischen aus Edelstahl und ist auf einem 16 Tonnen schweren Steinsockel montiert.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: