Extremberglauf Transvulcania 2015


© EFE

Am 9. Mai quer über La Palma

La Palma bereitet sich auf eine neue Ausgabe des Extremberglaufs „Transvulcania“ vor, der am Samstag, dem 9. Mai die Insel zum Schauplatz der internationalen Laufszene machen wird.

Bergauf und bergab werden sich wieder weit über Tausend Läufer durch die herrliche Natur der Insel kämpfen – das ganze auf unterschiedlich langen Strecken und folglich auch in verschiedenen Schwierigkeitsgraden. 

Als besondere Herausforderung, die alle Aufmerksamkeit auf sich zieht, gilt alljährlich der Ultramarathon über 73,3 Kilometer mit einem Gesamthöhenunterschied von über 8.500 Metern. Die Teilnehmerliste 2015 ist wieder einmal gespickt mit internationalen Lauf-Größen. Zwar hat Kilian Jornet, Rekord-Bergsteiger, Bergläufer, mehrmaliger Teilnehmer und Sieger des Ultramarathons 2013, seine Teilnahme wegen anderer sportlicher Herausforderungen abgesagt, doch nehmen in diesem Jahr zum ersten Mal – neben Spitzenathleten Europas, Nordamerikas und Ozeaniens – auch professionelle Läufer aus Afrika teil. Als sicher gilt die Teilnahme von Vorjahressieger Luis Alberto Hernando (ESP), des zweimaligen Gewinners Miguel Heras Hernández (ESP), Skyrunning-Champion Fulvio Dapit (ITA), des deutschen Trail-Nachwuchstalents Florian Reichert, Dimitris Theodorakakos (GR), Transvulcania-2012-Sieger Dakota Jones (USA) oder Rob Krar (USA). Auf der Teilnahmeliste der Frauen stechen Namen wie Azara García (ESP), Nachwuchstalent Leire Fernández (ESP), Skyrunning-Größe Alessandra Carlini (ITA) oder die zweifache Transvulcania-Siegerin Anna Frost (NZL) hervor. 

Parallel zu dem Extremberglauf konnten sich Läufer auch für eine Marathonstrecke über 44 Kilometer oder einen Halbmarathon über 24 Kilometer entscheiden. Für einen 7-km-Steillauf am 7. Mai und den je nach Alter unterschiedlich langen Kids-Läufen am 8. Mai werden noch auf der Website www.transvulcania.com Anmeldungen angenommen. Auch Wanderer kommen auf ihre Kosten, denn am 9. Mai findet parallel zum Marathon ein solidarisches Wander-Treffen mit einer 22-km-Tour statt, wofür man sich ebenfalls noch anmelden kann. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.