Erster Kanarenbesuch der neuen „Alex“


© DSST

Das deutsche Segelschulschiff lief am 5. Dezember im Hafen von Santa Cruz de Tenerife ein

Am 5. Dezember lief die Alexander von Humboldt II erstmals in Santa Cruz de Tenerife ein. Das 15 Millionen Euro teure Nachfolgeschiff der aus der Werbung von Deutschlands größter Exportbrauerei allseits bekannten „Alexander von Humboldt“ mit den grünen Segeln befindet sich auf seiner ersten großen Winterreise und wird bis Februar kommenden Jahres in zahlreichen Kanarenhäfen zu Gast sein.

Während der sieben- bis zehntägigen Törns in kanarischen Gewässern können Interessierte auch ohne Vorkenntnisse an Bord gehen und beim Mitsegeln von der ehrenamtlichen Stammbesatzung der „Alex II“ traditionelle Seemannschaft erlernen.

Die gemeinnützige DSST ist Eignerin und Betreiberin der „Alex II“. Sie setzt das Schiff ein, um Jugendliche und Junggebliebene mit traditioneller Seemannschaft vertraut zu machen und die vielfältigen Erfahrungen und Werte des Sail Trainings zu vermitteln.

Open Ship

Wer sich über die Törns im Segelrevier der Kanaren informieren bzw. das neue Schiff kennenlernen möchte,  kann dazu die Besuchsgelegenheit nutzen, die von der Crew am 9. Dezember von 9.00 bis 12.00 Uhr im Hafen von Santa Cruz (Liegeplatz gegenüber dem Cabildo-Gebäude) angeboten wird.

Bis kurz vor Weihnachten wird die „Alex II“ auf Teneriffa und zwischen Teneriffa und Las Palmas unterweg sein, vom 22.12. bis 5.1. in Las Palmas. Danach nimmt die Bark von Las Palmas aus Kurs auf die Kapverden. Zum Karneval kehrt sie dann noch einmal zurück und ist vom 9. bis 25.2. im Segelgebiet zwischen Gran Canaria und Teneriffa unterwegs.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.