„El Montillo“ nach 10 Jahren Bauzeit eröffnet


Foto: AYTO

Die neue Parkanlage von La Matanza mit Teich, Sportangeboten und Auditorio ist drei Hektar groß

Teneriffa – Nach nunmehr zehn Jahren Bauzeit ist die erste Phase der großzügigen Grünanlage „El Montillo“ in La Matanza fertiggestellt und für das Publikum geöffnet worden. „El Montillo“ ist mit drei Hektar Fläche der größte Park im gesamten Acentejo-Gebiet. Wenn die Anlage endgültig fertiggestellt ist, soll sie sogar sechs Hektar groß werden.

Die Anlage wurde seinerzeit von der Umweltorganisation ATAN abgelehnt, die dagegen klagte. Auf dem Gelände soll die vom Aussterben bedrohte, endemische Käferart Pimelia radula radula leben. Zumindest in dem Teil der Anlage, der nun besucht werden kann, wurde die Existenz dieses Käfers nicht nachgewiesen.

Im „El Montillo“-Park gibt es einen Kinderspielplatz mit Sandboden, verschiedenen Spielgeräten und einer Seilrutsche. Außerdem ein Amphitheater, Spazierwege, eine Cafetería, Toiletten, ein Ausflugslokal, einen Strandfußballplatz, der auch für Volleyballspiele genutzt werden kann, Trimmgeräte für Erwachsene, einen umzäunten Hundepark, einen überdachten Platz und einen künstlichen See mit Wasserfall.

Der Park von La Matanza ist eines der ambitioniertesten Projekte der Stadt und soll noch um einen Skatepark und Wanderwege hinauf in den Lorbeerwald und die Naturlandschaft erweitert werden. Dort hat auch der endemische Käfer seinen Lebensraum.

An der Gestaltung des Parks waren in den letzten fünf Jahren auch die Einwohner von La Matanza sowie Schulklassen beteiligt, die jeweils zum „Tag des Baumes“ Obst-, Lorbeer-, Drachenbäume und Palmen gepflanzt haben.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: