Deutsche Segler aus Seenot gerettet


Vier deutsche Segler gerieten vor der Küste La Palmas in Seenot. Laut Medienberichten trieb das elf Meter lange Segelboot „Volker von Alzey“ ruderlos auf dem Atlantik, nachdem der Mast gebrochen war.

Das Weltraumforschungszentrum Centro Espacial de Canarias in San Bartolomé de Tirajana empfing das Signal der Notfunkbake, des sogenannten Emergency Locator Transmitter (ELT), des Segelschiffes. Ein Seenotrettungskreuzer und ein Rettungshubschrauber suchten das Gebiet ab und stießen kurz vor Mitternacht auf das havarierte Boot. Die vier Besatzungsmitglieder konnten unversehrt geborgen werden.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.