Corona: Kanarische Inseln unter den Regionen mit der niedrigsten Inzidenz

Beim Museum Elder in Las Palmas de Gran Canaria wurde eine Art „Drive-in“ eingerichtet, um Abstriche bei Angestellten im medizinischen Bereich vorzunehmen, die Symptome zeigen. Die zu testenden Personen müssen auf diese Weise ihr Auto nicht verlassen. Foto: EFE

Beim Museum Elder in Las Palmas de Gran Canaria wurde eine Art „Drive-in“ eingerichtet, um Abstriche bei Angestellten im medizinischen Bereich vorzunehmen, die Symptome zeigen. Die zu testenden Personen müssen auf diese Weise ihr Auto nicht verlassen. Foto: EFE

Kanarische Inseln – Die Zahl der Corona-Fälle auf den Kanarischen Inseln ist bis zum 3. April auf 1.564 Infektionen gestiegen. Die neuesten Zahlen mit Stand 3. April, 20.00 Uhr, wurden vom spanischen Gesundheitsministerium veröffentlicht. Demzufolge sind in Spanien mittlerweile insgesamt 124.736 Personen an Covid-19 erkrankt, 7.026 davon in den letzten 24 Stunden. Die Zahl der Genesungen wird mit 34.219 angegeben, während die Zahl der Toten auf 11.744 gestiegen ist.

Auf den Kanarischen Inseln ist die relative Zahl der Infektionen vergleichsweise gering. Während in den am schlimmsten betroffenen spanischen Regionen Madrid 405,54 Fälle bzw. Castilla y León 280,39 und Katalonien 263,05 Fälle pro 100.000 Einwohner registriert wurden, waren es auf den Kanaren nur 55,87 Fälle pro 100.000 Einwohner. Damit befinden sich die Inseln zusammen mit Ceuta, Melilla und Murcia unter den spanischen Regionen mit der niedrigsten Inzidenz.

Die Zahl der Todesfälle infolge einer Infektion mit dem neuartigen Coronavirus betrug auf dem kanarischen Archipel bis zum 3. April 78.

Die kanarischen Inseln scheinen sich langsam dem Scheitelpunkt der Infektionswelle zu nähern. Die Infektionskurve flacht zusehends ab. Mit den 74 neu bestätigten Fällen vom Freitag (03.04.2020) stieg die angelaufene Zahl der Fälle in der Region auf 1.564. Die Zahl der positiv getesteten Personen ist im Laufe der vergangenen Woche langsamer gestiegen als bisher. Am Montag wurden 58 Fälle registriert, am Dienstag 118, am Mittwoch 64 und am Donnerstag 46. Allerdings weisen Wissenschaftler darauf hin, dass diese Zahlen nicht der Realität entsprechen, da die Anzahl der Tests beschränkt ist.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: