Boom der kanarischen Exporte nach Afrika


Die kanarischen Exporte nach Afrika erleben nach zweijährigem Einbruch derzeit wieder einen Boom. Nach Angaben des öffentlichen Unternehmens Proexca wurden im vergangenen Jahr Produkte im Wert von 110 Millionen Euro nach Afrika verkauft – im Vergleich zum Vorjahr ein Plus von 23%. Den größten Anteil bildeten Fisch und Meerestiere, gefolgt von Glas-Erzeugnissen, Maschinen, Schiffen und Fahrzeugen, Papier und Karton sowie Plastik. Während am meisten nach Mauretanien verkauft wurde (24 Millionen Euro), war die Steigerungsrate bei den Kapverden am höchsten.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.