Bajamar Express in Dienst gestellt

Der 118 Meter lange Trimaran überzeugt nicht nur mit seinem schnittigen Außendesign, sondern bietet mit seinem eleganten und modernen Interieur auch eine neue Art von Reisekomfort. Foto: efe

Der 118 Meter lange Trimaran überzeugt nicht nur mit seinem schnittigen Außendesign, sondern bietet mit seinem eleganten und modernen Interieur auch eine neue Art von Reisekomfort. Foto: efe

Fred.Olsen Express modernisiert die Flotte mit einem der schnellsten Mehrrumpfschiffe der Welt

Teneriffa/Gran Canaria – Am 6. August wurde im Hafen von Santa Cruz de Tenerife, in Anwesenheit zahlreicher Inselpolitiker, von der Reederei Fred. Olsen Express der frisch eingetroffene neue Trimaran „Bajamar Express“ vorgestellt, der als modernstes Schiff der Flotte den Betrieb aufgenommen hat. Seit dem 10. August ist die neue Schnellfähre der Reederei für den Passagier- und Fahrzeugtransport zwischen Santa Cruz de Tenerife und Agaete (Gran Canaria) im Einsatz. Das Schiff erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 42 Knoten, was 78 Stundenkilometern entspricht, und braucht damit nur 80 Minuten, um die beiden Häfen zu verbinden.
Die „Bajamar Express“ ist eine von zwei neuen Schnellfähren, die Fred.Olsen Express in Auftrag gegeben hat. Das Schwesterschiff „Bañaderos Express“, das derzeit auf den Philippinen gebaut wird, soll in der ersten Jahreshälfte 2021 fertiggestellt werden.
Die „Bajamar Express“ wurde in der australischen Werft Austral gebaut und brauchte für die Überfahrt von Perth bis zu den Kanarischen Inseln 20 Tage.

Der kanarische Regierungschef Ángel Víctor Torres betonte bei der Vorstellung des Neuzugangs in der Fred. Olsen-Flotte die Bedeutung dieses modernen Schiffes für den Passagiertransport zwischen den Inseln und drückte der Reederei gegenüber seine Anerkennung für eine Investition in dieser Größenordnung speziell in Zeiten einer schwierigen Konjunkturlage aus. Foto: EFE
Der kanarische Regierungschef Ángel Víctor Torres betonte bei der Vorstellung des Neuzugangs in der Fred. Olsen-Flotte die Bedeutung dieses modernen Schiffes für den Passagiertransport zwischen den Inseln und drückte der Reederei gegenüber seine Anerkennung für eine Investition in dieser Größenordnung speziell in Zeiten einer schwierigen Konjunkturlage aus. Foto: EFE

Komfortables Reisen

Die „Bajamar Express“ wurde aus leichteren und nachhaltigeren Baumaterialien gefertigt als die Vorgängerschiffe und mit kraftstoffoptimierten Motoren ausgestatte.
Die neue Schnellfähre ist mit dem Schiffsmanagement-System MARINELINK-Smart ausgestattet, das für eine Betriebskostensenkung durch die Ressourcenoptimierung sorgt. Das neue Schiff ist aber nicht nur durch seine Technik herausragend, sondern bietet auch Passagieren einen neuen Reisekomfort. Von der Anpassung der Schiffsbewegungen an den Seegang über die Innenbeleuchtung, die sich je nach Tageszeit und Fahrtrichtung automatisch anpasst, bis hin zur Innenausstattung setzt der moderne Trimaran neue Maßstäbe.
Das Schiff ist 118 Meter lang und bietet Platz für 1.100 Passagiere und 276 Fahrzeuge.
Auf seinen ersten beiden Fahrten zwischen Santa Cruz de Tenerife und Agaete am 10. August beförderte der Trimaran allerdings nur insgesamt 680 Passagiere und 245 Fahrzeuge.
Die Bevölkerung konnte sich an mehreren Tagen der offenen Tür in beiden Häfen das Schiff ansehen und sich von den neuen Sicherheitsmaßnahmen und Corona-Schutzmaßnahmen an Bord überzeugen. Fred.Olsen Express hat seit Beginn der Gesundheitskrise mehr als 210.000 Euro in neue Sicherheitsmaßnahmen investiert, zu denen auch eine gründliche und regelmäßige Desinfektion von Hand und mit speziellen Geräten zählt.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen