55.000 Euro für Venezuela


Foto: Pixabay

Teneriffa – Nach einem entsprechenden Antrag der PP-Fraktion im Cabildo-Rat wurden die im Haushalt vorgesehenen Hilfeleistungen für Venezuela einstimmig von 40.000 Euro auf 55.000 Euro erhöht. Der Inselverwaltung gehe es darum, zur Milderung der schlimmen humanitären Krise in Venezuela, die auf die Aktivitäten des Diktators Nicolás Maduro gegen das Volk zurückzuführen sei, beizutragen, hieß es. Sebastián Ledesma, Sprecher der PP, erklärte, die unhaltbare Situation, die Maduro zu verlängern suche, habe dazu geführt, dass die Menschenrechte des venezolanischen Volkes vollkommen missachtet würden.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: