54 Blaue Flaggen


Foto: moisés pérez

Erstmals wurden Strände auf allen sieben Inseln ausgezeichnet

Kanarische Inseln – In diesem Jahr verdienten sich 49 kanarische Strände und fünf Sporthäfen eine Blaue Flagge der Stiftung für Umwelterziehung (Foundation for Environmental Education, FEE), die Symbol hoher Umweltstandards sowie einer guten Badewasserqualität sind. Obwohl einige bekannte Strände der Inseln ihre Flaggen nicht erneuern konnten, erhalten die Kanaren dieses Jahr insgesamt fünf Flaggen mehr als 2016.

Seit 30 Jahren nehmen die Inseln nun an dem Programm teil, in dessen Rahmen Strände und Sportboothäfen alljährlich die Möglichkeit haben, ihren Antrag zu stellen. Die jährliche Prüfung gewährleistet aktuelle Beurteilungen, und mit Blauen Flaggen ausgezeichnete Badestellen oder Häfen müssen einen umfangreichen Kriterienkatalog erfüllen.

An Stränden, an denen die Blaue Flagge der FEE flattert, ist die Badewasserqualität ganzjährig optimal, es gibt sanitäre Anlagen und einen Rettungsschwimmerdienst. Außerdem werden verschiedene, teils strenge Umweltauflagen erfüllt.

Passend zum 30-jährigen Jubiläum erhielten in diesem Jahr erstmals Strände auf allen sieben Kanarischen Inseln eine Blaue Flagge, nachdem der Strand von La Restinga auf El Hierro zum ersten Mal ausgezeichnet wurde.

Der Strand Butihondo nördlich von Morro Jable auf Fuerteventura ist einer der 49 Strände der Inseln, die mit einer Blauen Flagge ausgezeichnet worden sind. Foto: canary islands

Während sich auf Gran Canaria vier Strände mehr über eine Blaue Flagge freuen dürfen, haben vier Strände auf Teneriffa dieses Qualitäts- und Umweltsymbol nicht erneuern können. Die Strände San Juan in Guía de Isora, Troya I und Troya II in Arona sowie der schwarze Sandstrand Playa Jardín in Puerto de la Cruz haben ihre Blauen Flaggen verloren, ebenso die Strände Pila de la Barrilla und Playa Grande auf Lanzarote und El Matorral und Morro Jable auf Fuerteventura.

In einer Pressemitteilung der Asociación de Educación Ambiental y del Consumidor (ADEAC) die Mitglied der FEE ist und das Blaue Flaggen-Programm in Spanien überwacht, heißt es, dass durch die gestiegenen Anforderungen an die Bewerber zum Beispiel auf dem Gebiet der Abwasserklärung spanienweit im Vergleich zu 2016 sieben Flaggen weniger verteilt wurden, obwohl die Zahl der Anträge um die gleiche Zahl gestiegen war.

Spanienweit erhielten 579 Strände eine Blaue Flagge.

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen