54 Angestellte nach Hotelschließung ohne Job


Die Angestellten protestierten vor dem Hotel. Foto: WB

Das Viersternehotel Dania Park in Puerto de la Cruz soll umgebaut werden

Teneriffa – Die Schließung des Hotels Dania Park in Puerto de la Cruz hat die 54 Mitarbeiter in eine Art arbeitsrechtlichem Schwebezustand versetzt. Weder die Hotelkette Elegance, unter deren Leitung das Hotel bis zur Schließung stand, noch das Unternehmen Valle Orotava SA, das Eigentümer des Hotels ist, haben sich bislang für das Schicksal der Angestellten interessiert, die am 16. Oktober vor verschlossenen Türen standen. Sie protestierten vor dem Hoteleingang und wiederholten immer wieder ihre Forderung „Wir wollen arbeiten!“.

Ein Sprecher der Gewerkschaft UGT erklärte, dass der Vertrag für den Betrieb durch Elegance Park am 16. Oktober endete und die Eigentümer, sprich Valle Orotava SA, den Hotelbetrieb vorerst einstellen werden, um eine mindestens dreimonatige Renovierung durchzuführen. Beide Unternehmen weisen die Verantwortung für die Mitarbeiter von sich.

Unterdessen haben die Mitarbeiter jedoch kein Entlassungsschreiben erhalten. UGT-Sprecher José Torres erklärte, dass Betriebsrat und Gewerkschaft der Ansicht sind, dass für die Mitarbeiter ein sogenanntes Arbeitsregulierungsverfahren (Expediente de Regulación Temporal de Empleo, ERTE) eingeleitet werden sollte, damit sie während der Schließung Arbeitslosengeld beziehen können und anschließend an ihren Arbeitsplatz zurückkehren können.

Der Ursprung des Konflikts geht auf das Jahr 2013 zurück, berichtet José Torres, als das Unternehmen Trianflor, das damals das Hotel betrieb, Konkurs anmeldete. Das Hotel ging damals in die Hände von Valle Orotava SA über, das den Betrieb Elegance übertrug. Nach Ablauf des Vertrags sehe sich Elegance nun nicht für die Mitarbeiter verantwortlich, während Valle Orotava die Verantwortung ebenfalls ablehne, mit der Begründung, das Unternehmen sei nicht im Hotelgewerbe tätig, erklärte Torres die ungewisse Lage der 54 Angestellten, von denen viele seit mehreren Jahrzehnten in dem Hotel beschäftigt waren.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen