35 Millionen Notrufe in 15 Jahren


Bei der Notrufzentrale der kanarischen Regierung sind in den vergangenen fünfzehn Jahren über 35 Millionen Anrufe eingegangen, über 6.000 pro Tag.

Wie aus einer Mitteilung der Regierung hervorgeht, konnte aufgrund dieser Anrufe in besagtem Zeitraum in 6,3 Millionen Notsituationen geholfen werden. Etwa die Hälfte der registrierten Notfälle standen im Zusammenhang mit Waldbränden und Rettungsaktionen im Meer und an Land, während die andere Hälfte gesundheitliche Notfälle betraf. Die Rettungsleitstelle der kanarischen Regierung, die über die Notrufnummer 112 zu erreichen ist, wurde am 30. Mai 1998 freigeschaltet. Hier werden durch geschultes Personal alle wichtigen Informationen abgefragt, um die für die jeweilige Notsituation erforderlichen und geeigneten Rettungsmittel – Polizei, Feuerwehr, Notarzt, Seenotrettung – einsetzen zu können. Im Zuge der Modernisierung wurde neulich die Website der Rettungsleitstelle neu gestaltet. Über www.112canarias.com können verschiedene Informationen wie Wetterwarnungen abgerufen werden. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.