10 Jahre Straßenbahn


Für das Publikum gehörte das „Kegeln" zu den Hauptattraktionen der EM. Foto: Cabildo Tenerife

Die Europameisterschaft der Straßenbahnführer wurde am 4. Juni in Santa Cruz ausgetragen

Teneriffa – Am 2. Juni und an den Folgetagen feierte die „Tranvía“, Teneriffas Straßenbahn, ihr zehnjähriges Bestehen. Der Lotterieschein der Blinden­organisation ONCE mit Ziehung 1. Juni war „dem Geburtstagskind“ gewidmet, und am 4. Juni wurde die Europameisterschaft der Straßenbahnführer in Santa Cruz ausgetragen.

23 Teams aus 14 Ländern nahmen gestern in Santa Cruz an der EM der Straßenbahnführer teil. Foto: Cabildo Tenerife

Schon im Vorfeld der Feierlichkeiten hatten Cabildo-Präsident Carlos Alonso und die Bürgermeister von Santa Cruz und La Laguna, José Manuel Bermúdez bzw. José Alberto Díaz, im Rahmen einer Pressekonferenz bestätigt, wie sehr die Straßenbahn die beiden Städte verändert und einander nähergebracht habe. Trotz Wirtschaftskrise und anfänglicher Ablehnung sei das Projekt erfolgreich: In zehn Jahren seien über 132 Millionen Fahrgäste befördert worden. Die „Tranvía“ habe stets auf Behindertenfreundlichkeit gesetzt und sei als erste Straßenbahn Spaniens im Jahr 2011 mit dem Zertifikat AENOR für universelle Zugänglichkeit ausgezeichnet worden. Auch trage Teneriffas Straßenbahn zur Verbreitung der Kultur, beispielsweise durch das Projekt „Wir lesen in der Straßenbahn“, bei.

Straßenbahnführer-EM

Vor fünf Jahren wurde dieser Wettbewerb zum ersten Mal in Dresden anlässlich des 140. Geburtstages der Dresdner Straßenbahn ausgetragen. Seitdem wird die Straßenbahnführer-EM, die Sportlichkeit, kulturellen Austausch und Werbung für das Verkehrsmittel Straßenbahn vereint, einmal im Jahr veranstaltet und fand bislang in Budapest, Barcelona, Wien und Berlin statt. Im vergangenen Jahr erreichte das Team aus Teneriffa den vierten Platz.

Am 4. Juni traten nun auf Teneriffa 23 Teams aus 14 Ländern, darunter auch aus Deutschland und Österreich, gegeneinander an. Aufgrund der guten Beziehungen der Straßenbahnbetreiber nahm auch ein israelisches Team als Gast teil.

Der Wettkampf wurde in Santa Cruz in der Avenida Bravo Murillo (Parallelstraße zur Avenida Marítima) ausgetragen, wobei die Jury folgende Kategorien wertete: Die Geschwindigkeit, die Genauigkeit beim Anhalten an einem bestimmten Punkt, die Einhaltung des Abstandes, die Rückwärtsfahrt, die Einhaltung der Seitendistanz und – als besonderes Highlight – das Kegeln, wobei mit der Straßenbahn ein großer Ball angestoßen werden musste, um mehrere Kegel zum Umfallen zu bringen (Foto oben).

Es siegte das Team aus Paris, gefolgt von den Teams aus Berlin und Frankfurt. Das Team von Teneriffa kam auf den elften Platz.

Im Rahmen des Jubiläums und der EM gab es musikalische Veranstaltungen, Aktivitäten für Kinder und die Möglichkeit, sich einen Brief in einem kurzzeitig zur Poststelle umfunktionierten Straßenbahnwagen abstempeln zu lassen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen