Kanaren platzieren sich gut bei Google Earth


© Wochenblatt

Kanarische Firma liefert detaillierte Informationen über den Archipel

Die Kanaren sollen künftig bei Google Earth eine besondere Rolle spielen. Das für Kartographie zuständige öffentliche Unternehmen GRAFCAN hat eine enge Kooperation mit Google angekündigt, um die immer beliebtere Software Google Earth mit detaillierten Informationen über den Archipel zu füttern. Die Kanaren sollen so zur weltweit vierten der Regionen werden, die bei Google Earth einen eigenen Ordner mit derart umfassenden Informationen erhalten.

Auf den virtuellen Landkarten des Google-Dienstes sollen demnach zukünftig detailliert alle Hotels und Restaurants gelistet werden, der Benutzer soll die nächsten Bushaltestellen oder Taxistände ausmachen oder sogar die Steigung der einzelnen Wanderwege in Erfahrung bringen können, die auf den Kanaren existieren. Dazu kann er sich frei über die Satelliten- und Luftbildaufnahmen bewegen, in alle Richtungen schwenken und auf Details zoomen. Ähnliche Projekte seien nach Angaben von GRAFCAN bisher nur in Südafrika, Neuseeland und Ägypten realisiert worden.

Bereits seit 2005 kooperiert das kanarische Unternehmen mit Google, indem es Vermessungsdaten und Luftbilder der Inseln zur Verfügung stellt. Der Geschäftsführer, Bernardo Pizarro, berichtete kürzlich von dem Treffen in Zürich mit der für Europa, Afrika und den Mittleren Osten zuständigen GoogleGeo-Vertreterin, Daniela Brica, die von der Arbeit der Canarios „fasziniert“ gewesen sein soll.

Das ehrgeizige Projekt wird es dem Nutzer ermöglichen, per Mausklick alle touristischen, kulturellen oder sportlichen Einrichtungen über der Landkarte einzublenden oder sogar spezielle Karten der kanarischen Vegetation abzurufen. Im Rahmen dieser Abmachung wurde auch eine schnellere Aktualisierung der Bilddaten vereinbart, so dass etwa alle sechs Monate frische Luftbilder zur Verfügung stehen. Die Auflösung der Bilder soll dabei auf bis zu 35 Zentimeter / Pixel verbessert werden, in Stadtgebieten bis zu 10 Zentimeter / Pixel.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.