Handyanruf kann als Festnetz-Anschluss identifiziert werden


© Wochenblatt

Mobil- und Festnetz verschmelzen immer mehr

Auf Antrag eines Mobilfunkbetreibers hat das Industrieministerium die Erlaubnis erteilt, den Mobilfunkteilnehmern die Möglichkeit anzubieten, Han­dyanrufe beim Empfänger als Anruf vom Festnetzanschluss zu identifizieren. Mobil- und Festnetz rücken auf diese Weise ein weiteres Stück näher zusammen.

Im Staatlichen Gesetzesblatt BOE wurde eine Reihe von Bedingungen veröffentlicht, unter denen dieser Service erbracht werden kann. So muss jedes Angebot dieser Art vom Staatssekretariat für Telekommunikation genehmigt werden. 

Die Vorteile sind unter anderem, dass ein Angestellter, der von seinem Handy aus einen Kunden anruft, mit der Festnetznummer seiner Firma identifiziert wird und ein Rückruf des Kunden so gleich an die Zentrale gerichtet wird und nicht verloren geht, weil der Mitarbeiter beschäftigt ist. Zudem sind Anrufe im Festnetz zumeist kostengünstiger für die Kunden. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.