Zum Skifahren in die spanischen Pyrenäen


© Pyrenair

Pauschalreisen von den Kanarischen Inseln aus in den Wintersport

Viele unserer Leser sind der Winterkälte entflohen und freuen sich nun, im frühlingshaften Klima der Kanarischen Inseln einen entspannten und milden Winter zu verbringen.

Doch es gibt auch diejenigen, die die Inseln des ewigen Frühlings als Ganzjahresdomizil gewählt haben und heute Winterfreuden wie das Skifahren vermissen.

Für alle, die sich einen – zumindest von den Kanaren aus – teuren Wintersporturlaub im deutsprachigen Raum nicht leis­ten können oder wollen gibt es jetzt gute Nachrichten: Die Charterfluggesellschaft Pyrenair hat 3.000 Tickets , die Ca­narios in den Wintersport bringen.

Wie das Wochenblatt bereits Anfang November berichtete, bietet Pyrenair ab 27. Dezember 2009 und bis 4. April 2010 jeweils zweimal wöchentlich eine Verbindung von Gran Canaria und Teneriffa über Madrid zum Flughafen Huesca-Pirineos. Die Flüge starten freitags und sonntags, was laut Pyrenair den Wintersportfreunden auf den Kanaren vielfältige Möglichkeiten bietet.

Wochenendtrips in den Schnee sind ebenso möglich wie fünf- oder siebentägige Skiferien. Außerdem sind die Flugzeiten so gelegt, dass die Reisenden die Tage im Skigebiet maximal ausnutzen können. Das Gepäck wird ab Las Palmas bzw. Teneriffa bis ans Endziel durchgecheckt, und die Fluggäste, die z.B. mit einem Zubringerflug von Iberia in Madrid auf Pyrenair umsteigen, müssen nur innerhalb des Terminal 4 zu einem neuen Gate gehen.

Die Angebote sind zum Teil äußerst günstig. Ein Preisbeispiel aus der Pressemitteilung von Pyrenair lautet: Pauschal­angebot für fünf Tage mit Hin- und Rückflug Las Palmas/Teneriffa-Huesca, Transfer, Skipass für fünf Tage, täglicher Transfer zur Skistation, Unterbringung mit Halbpension, Verköstigung während des Tages, zehn Unterrichtsstunden und Skimaterial-Miete – ab 625 Euro.

Infos unter www.pyrenair.es oder der Hotline 902 106 400.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.