Zahlen mit dem Handy


In den Modegeschäften der Inditex-Gruppe – u. a. Zara, Massimo Dutti und Pull & Bear – können Einkäufe seit Neuestem mit dem Smartphone bezahlt werden. Foto: EFE

Seit dem 1. September kann man in den Läden des Modekonzerns Inditex mit dem Smartphone einkaufen

Madrid – Immer größer wird die Zahl der Geschäfte, in denen es möglich ist ohne Bargeld, Kredit- oder Bankkarte mittels einer Smartphone-App zu bezahlen. Seit dem 1. September gehören auch die Boutiquen der acht Modelabels der spanischen Inditex-Gruppe dazu, deren bekannteste Marke Zara ist.

Die Kunden der Modekette können sich die kostenlose App von den Online-Portalen der acht Inditex-Marken (Zara, Bershka, Pull & Bear, Massimo Dutti, Stradivarius, Zara Home, Oysho und Uterqüe) oder über die eigens für diesen Zweck eingerichtete Website InWallet.es herunterladen. Damit kann in den Geschäften und bald auch in den Online-Shops von Zara & Co bezahlt werden. Auch das Umtauschen wird über die App abgewickelt. Der Kassenzettel aus Papier wird überflüssig und kann auch nicht mehr verlorengehen.

Nachdem die App auf dem Smartphone installiert ist, erfolgt einmalig die Anmeldung mit den persönlichen Daten und den Nummern der Konto- bzw. Kreditkarten, die man zur Zahlung nutzen will. Danach lässt man an der Ladenkasse nur noch einen sogenannten QR-Code vom Handy-Bildschirm ablesen und wählt aus, mit welcher Karte man zahlen will.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen