„World Travel Market“ – obligatorischer Treff der Reisefachleute


© EFE/Privat

Tourismus-Fachmesse in London

Mit über 4.000 qm Ausstellungsfläche ist Spanien als Urlaubsland dieser Tage auf dem World Travel Market (WTM) in London präsent. Diese Messe gilt zusammen mit der Internationalen Tourismusbörse ITB in Berlin als führende Fachmesse für die europäische Reiseindustrie.

lONDON – Vom 6. bis 9. November findet der World Travel Market nun zum 27. Mal statt. Aussteller aus 200 Ländern und Regionen sind in diesem Jahr gekommen, und die Veranstalter rechnen mit knapp 50.000 Fachbesuchern.

Der Stand der spanischen Tourismusagentur Turespaña ist der größte der Messe. Hinzu kommen die Messestände einzelner besonders stark an der Tourismusindustrie beteiligter autonomer Regionen, darunter auch die Kanaren. Dieses enorme Interesse lässt sich unter anderem dadurch erklären, dass Spanien (noch vor Frankreich) das beliebeste Reiseziel der Briten ist, erklärte der Leiter des spanischen Tourismusbüros in London, Ignacio Vasallo.

Der kanarische Messestand verfügt über knapp 900 qm auf zwei Ebenen. Allein Teneriffa verfügt über 112 qm Ausstellungsfläche. Zur Eröffnung reisten zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Insel an, darunter auch Cabildo-Präsident Ricardo Melchior und der Leiter des Tourismusressorts, José Manuel Bermúdez. Gerade Teneriffa präsentiert in diesem Jahr interessante Neuheiten auf dem WTM. Dazu zählt auch die neue Urlauberhotline „Infoturismo Tenerife“ 807 300 730 – eine Telefonauskunft für Urlauber, die das Cabildo freigeschaltet hat und die Touristen Antworten auf alle möglichen Fragen, die das Urlaubsziel Teneriffa betreffen liefert. Ebenfalls neu sind der Kongresspalast „Magma Arte & Congresos“ sowie die Hotels Abama, La Plantación del Sur und das Hotel SPA Villalba im Süden der Insel. Aber nicht nur auf dem Gebiet der Unterkünfte hat Teneriffa Neues zu bieten; die spektakuläre Show mit Schwertwalen im neuen „Orca Ocean“ im Loro Parque wird kräftig zu Werbezwecken eingesetzt, und auch die für spätestens Frühling 2007 angekündigte Fertigstellung des neuen Kiessling-Freizeitprojektes „Siam Park“ im Süden dürfte das Fachpublikum beeindrucken. Dies alles wird durch die Verstärkung der Flugverbindungen zwischen den Kanaren und Großbritannien als weiteres Plus begleitet.

Außer den Kanaren haben die Balearen, Andalusien und Katalonien eigene Messestände auf dem WTM.Vom 6. bis 9. November findet der World Travel Market nun zum 27. Mal statt. Aussteller aus 200 Ländern und Regionen sind in diesem Jahr gekommen, und die Veranstalter rechnen mit knapp 50.000 Fachbesuchern.

Der Stand der spanischen Tourismusagentur Turespaña ist der größte der Messe. Hinzu kommen die Messestände einzelner besonders stark an der Tourismusindustrie beteiligter autonomer Regionen, darunter auch die Kanaren. Dieses enorme Interesse lässt sich unter anderem dadurch erklären, dass Spanien (noch vor Frankreich) das beliebeste Reiseziel der Briten ist, erklärte der Leiter des spanischen Tourismusbüros in London, Ignacio Vasallo.

Der kanarische Messestand verfügt über knapp 900 qm auf zwei Ebenen. Allein Teneriffa verfügt über 112 qm Ausstellungsfläche. Zur Eröffnung reisten zahlreiche Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens der Insel an, darunter auch Cabildo-Präsident Ricardo Melchior und der Leiter des Tourismusressorts, José Manuel Bermúdez. Gerade Teneriffa präsentiert in diesem Jahr interessante Neuheiten auf dem WTM. Dazu zählt auch die neue Urlauberhotline „Infoturismo Tenerife“ 807 300 730 – eine Telefonauskunft für Urlauber, die das Cabildo freigeschaltet hat und die Touristen Antworten auf alle möglichen Fragen, die das Urlaubsziel Teneriffa betreffen liefert. Ebenfalls neu sind der Kongresspalast „Magma Arte & Congresos“ sowie die Hotels Abama, La Plantación del Sur und das Hotel SPA Villalba im Süden der Insel. Aber nicht nur auf dem Gebiet der Unterkünfte hat Teneriffa Neues zu bieten; die spektakuläre Show mit Schwertwalen im neuen „Orca Ocean“ im Loro Parque wird kräftig zu Werbezwecken eingesetzt, und auch die für spätestens Frühling 2007 angekündigte Fertigstellung des neuen Kiessling-Freizeitprojektes „Siam Park“ im Süden dürfte das Fachpublikum beeindrucken. Dies alles wird durch die Verstärkung der Flugverbindungen zwischen den Kanaren und Großbritannien als weiteres Plus begleitet.

Außer den Kanaren haben die Balearen, Andalusien und Katalonien eigene Messestände auf dem WTM.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.