Weniger Müll


Die Krise führt schon im zweiten Jahr zu geringerem Abfallaufkommen

Auch in diesem Jahr hat sich das Müllaufkommen auf den Kanaren weiter reduziert. Die entsprechenden Statistiken wurden von der Kanarenregierung aufgrund einer Anfrage des Abgeordneten David de la Hoz (CC) zur Verfügung gestellt.

Teneriffa ist als größte Kanareninsel auch der größte Müllproduzent des Archipels, das Abfallsaufkommen pro Kopf und Tag ist jedoch mit 1,41 Kilogramm geringer als das auf Gran Canaria mit 1,48 Kilogramm.

Teneriffa setzt zur Lösung des Müllproblems verstärkt auf Recycling. Ein  Abkommen der Inselregierung mit der Stiftung Canarias Recicla soll jetzt die Entsorgung von elektronischen Geräten verbessern, indem eine regelmäßige Abholung organisiert wird. Seit die Insel eine Recyclinganlage für Elektroschrott hat, muss dieser Müll nicht mehr angesammelt oder auf das spanische Festland gebracht werden.

Im Ausbau der Recycling-Industrie sieht man außerdem auch wirtschaftliche Chancen und die Möglichkeit, Arbeitsplätze zu schaffen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.