Weniger Fahrgäste


In diesem Jahr soll Schluss mit dem Negativtrend sein

Zum zweiten Mal in Folge hat Teneriffas Straßenbahn im vergangenen Jahr Passagiere eingebüßt. Bereits 2012 war aufgrund der Wirtschaftskrise und einer Preissteigerung von 10% die Zahl auf 13,2 Millionen Fahrgäste zurückgegangen.

Im vergangenen Jahr bestätigte sich der Trend, und es wurden nur 12,5 Millionen Passagiere registriert. Allerdings wurde im Herbst die Wende verzeichnet, und von Woche zu Woche zogen die Zahlen wieder an.

Cabildo-Präsident Carlos Alonso führte den leichten Anstieg, der sich im Gesamtergebnis noch nicht widerspiegeln konnte, auf die ersten Anzeichen einer wirtschaftlichen Erholung und eine gesteigerte Mobilität zurück. Auch angesichts einer für Mitte Februar geplanten Preissenkung für treue Kunden glaube er fest an eine Erholung der Passagierzahlen in diesem Jahr, so Alonso zuversichtlich.

Seit Einweihung der Tranvía im Jahr 2007 wurden über 87 Millionen Fahrgäste befördert. Am häufigsten wird die Linie 1 zwischen Avenida Trinidad (La Laguna) und Umsteigebahnhof (Santa Cruz) genutzt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.