Vueling will Flugfrequenzen zwischen Kanaren und Europa erhöhen


Die spanische Billigfluggesellschaft Vueling hat nicht vor, Flugkapazitäten von und zu den Kanaren zu kürzen. Dies bestätigte der Vorsitzende der Airline, Josep Piqué, der kürzlich auf Teneriffa an einer Tagung teilnahm.

Nach der geplanten Fusion mit der ebenfalls Low-Cost-Airline Clickair würden die Routen zu den Kanaren beibehalten, bestätigte er.

Die Verhandlungen über eine Fusion mit Click Air seien sehr weit fortgeschritten, teilte Piqué mit, und nach dem Zusammenschluss beider Airlines könne sogar mit einer Erhöhung der Flugfrequenzen von den Kanaren nach Madrid und Sevilla bzw. zu anderen europäischen Zielen wie beispielsweise Paris gerechnet werden.

Die Fusionspläne von Vueling und Clickair wurden Mitte 2008 bekannt. Anfang Januar 2009 hat die EU Kommission der Fusion beider Fluggesellschaften unter Auflagen zugestimmt. Die neue Gesellschaft wird unter dem Namen Vueling weitergeführt werden. Größter Anteilseigner wird mit 40% Iberia, die bisher mit 20% an Clickair beteiligt war. Mit einer Flotte von 45 Maschinen wird die drittgrößte (hinter Iberia und Spanair) Fluggesellschaft Spaniens entstehen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.