„Volcán del Teide“ nimmt den Dienst auf


© EFE

Mit der modernen Luxusfähre nach Huelva und wieder zurück

Am 31. März legte die „Volcán del Teide“, die neue Fähre der Reederei Armas, zum ersten Mal im Dienst der Passagiere um 8.00 Uhr im Hafen von Las Palmas de Gran Canaria und um 12.00 Uhr im Hafen von Santa Cruz de Tenerife ab.

Nach Angaben der Reederei befanden sich zur „Jungfernfahrt“ nach Huelva ca. 350 Passagiere und 120 Fahrzeuge an Bord.

Die „Volcán del Teide“, eine moderne Mischung aus Fähr- und Kreuzfahrtschiff, erreicht auf der Überfahrt eine Geschwindigkeit von bis zu 26 Knoten und schafft die Strecke in nur 28 Stunden. Immer donnerstags geht’s Richtung Huelva im Südwesten des spanischen Festlands und samstags wieder zurück.

Die erst kürzlich vom Stapel gelaufene Fähre verfügt über 124 Kabinen mit 478 Betten, 500 Liegesitzen und einem Raum mit besonderen VIP-Liegesitzen. Auch für die Unterhaltung der Passagiere ist gesorgt, denn die Fähre ist mit Kino, Buffets, Bars, einem Fitnessraum, einem Kasino, einem Kinderspielplatz u.a. ausgestattet. Sowohl tags als auch nachts wird eine vielseitige Unterhaltung geboten.

Tickets sind über die Webseite der Reederei Armas (www.navieraarmas.com) und in den Reisebüros erhältlich. Nähere Informationen gibt es unter der Telefonnummer 902 456 500.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.