„Teneriffa wird das zweitbeste Tourismusjahr erleben“


© Cab TF

Inselpräsident Ricardo Melchior auf der Tourismusmesse World Travel Market in London:

Vom 12. bis 15. November traf sich die internationale Tourismusbranche in London bei der Fachmesse „World Travel Market“, bei der alljährlich Kontakte geknüpft, Promotionsarbeit geleistet, Geschäfte abgeschlossen und die neuesten Trends des Reisemarktes besprochen werden.

Mit einem knapp 700 qm großen Stand waren auch die Kanarischen Inseln dabei, deren Vertreter – allen voran Regierungschef Paulino Rivero und die Chefs und Tourismusbeauftragten der sieben Cabildos – um die Bedeutung des britischen Reisemarktes für den Archipel wissen.

In diesem Jahr wurde auf der WTM Wert darauf gelegt, die sieben Inseln nicht einzeln, sondern die Destination „Canarias“ sozusagen als eigene Marke zu verkaufen. Trotzdem war natürlich jeder Insel innerhalb des kanarischen Standes ein eigener Bereich eingeräumt worden.

Ganz im Gegensatz zu den Gerüchten um eine „Tourismuskrise“ auf den Inseln sagte Teneriffas Cabildo-Präsident Ricardo Melchior während der WTM voraus, dass für Teneriffa mit 2007 ein durchaus gutes Tourismusjahr zu Ende geht. Es sei zwar schwierig, das Resultat des Vorjahres zu erreichen –  2006 wurde ein enormer Anstieg der Urlauberzahlen und mit 5,54 Mio. Besuchern ein neuer Rekord verzeichnet –, dennoch erwarte er ein positives Ergebnis, das 2007 im schlimmsten Fall zum zweitbesten Tourismusjahr in der Geschichte machen werde. Beim Erfolg Teneriffas spiele, so Melchior, die Treue der Urlaubsgäste eine Schlüsselrolle. Solche Wiederholungsurlauber wünsche sich jedes Ferienziel.

Teneriffa präsentierte auf der WTM in diesem Jahr das große Angebot an qualitativen Freizeiteinrichtungen und kulturellen Aktivitäten sowie die umweltverträgliche Seite des Tourismus im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung dieser Branche.

Magische Formen

Das kanarische Tourismusamt hat auf der WTM das neue Produkt „Magische Formen“ vorgestellt, das durch die bizarren und phantasieanregenden Vulkanformationen der Inseln zu einer Entdeckungstour der Naturschätze animieren soll. Diese Launen der Natur mit großer Ähnlichkeit zu Menschen, Tieren oder Gegenständen wurden auf der Messe vorgestellt.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.