Technologiepark Fuerteventura eröffnet


© CabFV

Die erste Veranstaltung ist die XII. Internationale Konferenz der Wissenschafts- und Technologieparks

Der Technologiepark Fuerteventura ist nach zwei Jahren Bauzeit eröffnet worden. Paulino Rivero, der Präsident der Kanarenregierung, ließ es sich nicht nehmen, bei der feierlichen Einweihung zugegen zu sein.

In seiner Ansprache sagte er, es sei eine großartige Nachricht, diesen ersten von drei auf den Kanaren geplanten Technologieparks seiner Bestimmung zu übergeben. Er sei gleichzeitig ein Zeichen für einen Perspektivwechsel, der sich in den letzten Jahren vollzogen habe. Früher seien die beiden Provinzhauptstädte auf Teneriffa und Gran Canaria stets Zentrum der Aktivitäten gewesen, heute habe Fuerteventura den Technologiepark und werde bald auch den neuen Kongress-Palast eröffnen. Kurz zuvor erst habe hier das internationale Musikfestival WOMAD stattgefunden. Man habe hart dafür gearbeitet, dass alle kanarischen Einwohner, unabhängig von der Insel auf der sie leben, die gleichen Chancen und Möglichkeiten bekommen.

Neben dem Hauptgebäude des Parks gibt es noch ein Niedrigenergie-Gebäude, indem Technologiefirmen, Laboratorien, Lehrstätten, ein Datenverarbeitungs-Zentrum und die Parkverwaltung untergebracht werden sollen. Außerdem gibt es ein großzügig angelegtes Gewerbegebiet.

Am 25. und 26. November schon wird im Technologierpark die erste Veranstaltung stattfinden. Es handelt sich um die XII. Internationale Konferenz der Wissenschafts- und Technologieparks unter dem Titel „Fuerteventura, Tor nach Afrika – Wissen, Innovation und internationale Zusammenarbeit“.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.