RIU wird im berühmten Hochhaus Edificio España in Madrid ein Stadthotel eröffnen


Foto: RIU

Der Hotelkonzern geht dazu eine strategische Allianz mit der Firmengruppe Baraka ein

Palma de Mallorca/Madrid – RIU Hotels & Resorts hat eine strategische Allianz mit der Unternehmensgruppe Baraka geschlossen, um sich am Eigentum und an der Renovierung des berühmten Hochhauses Edificio España an der Plaza de España in Madrid zu beteiligen und darin ein Stadthotel zu eröffnen. Die spanische Hotelkette und Baraka haben zu diesem Zweck ein Joint Venture gegründet, an dem RIU zu 25 % beteiligt ist. Die kürzlich unterzeichnete Vereinbarung zwischen den beiden Unternehmen umfasst auch einen Managementvertrag für das Hotel, das voraussichtlich in zwei Jahren nach Abschluss der Renovierungs- und Einrichtungsarbeiten seine Pforten öffnen wird.

Aus chinesischer zurück in spanische Hand

Die in Murcia beheimatete Firmengruppe Baraka des Selfmade-Millionärs Trinitario Casanova hat den historischen Wolkenkratzer für 272 Millionen Euro von der chinesischen Wanda-Group gekauft, die ihn ihrerseits im Jahr 2014 für 265 Millionen von der Santanderbank übernommen hatte. Der asiatische Konzern entschloss sich zum Verkauf, nachdem Pläne zum Abriss des Gebäudes an den spanischen Denkmalschutzbestimmungen gescheitert waren.

Baraka hat sich nun zur Zusammenarbeit mit der mallorquinischen Hotelkette RIU entschieden, um im Edificio España wieder ein Hotel zu eröffnen. Bis zum Jahr 2006 war dort das Hotel Crowne Plaza untergebracht.

Mit diesem Projekt stößt RIU auf den Markt der Stadthotels in Spanien vor, ein Wunsch, den das Unternehmen schon seit Jahren hegte und der nunmehr durch diese ausgezeichnete Gelegenheit an einem herausragenden Standort umgesetzt wird.

Der im Stil des Neubarocks erbaute historische Wolkenkratzer Edificio España wurde im Jahr 1953 fertiggestellt. Er ist mit 117 Metern das achthöchste Gebäude von Madrid und gehört, zusammen mit dem benachbarten Hochhaus Torre Madrid, zu den architektonischen Wahrzeichen der Stadt. Foto: RIU

650 Zimmer auf 24 Stockwerken

Das neue Hotel der 4-Sterne-Kategorie der Linie Riu Plaza wird 24 Stockwerke des 27-geschossigen Hochhauses Edificio España einnehmen und ca. 650 Zimmer umfassen. Die übrigen Stockwerke sind überwiegend für Verkaufsflächen bestimmt. Das Projekt, das sich in den letzten Planungsstadien befindet, beinhaltet auch einen für das Stadtzentrum von Madrid einzigartigen Veranstaltungsbereich mit einer Fläche von 1.800 Quadratmetern, von denen 1.500 Quadratmeter auf einen Freiraum in 6 Metern Höhe entfallen. Vorgesehen sind ferner zwei Restaurants sowie ein Pool auf der über 900 Quadratmeter großen Dachterrasse, auf der auch die Sky Bar und ein zusätzlicher Veranstaltungsbereich eingerichtet werden.

Dank dieser Attraktionen und der zentralen Lage erwartet RIU eine rege Nachfrage von Städtetouristen, die zum Einkaufen und für Kulturbesuche nach Madrid kommen, sowie von Geschäftsreisenden.

Weltweites Vorzeigeprojekt

„Wir sind begeistert von diesem neuen Vorhaben. Nicht nur weil wir damit unsere Linie Riu Plaza nach Spanien bringen, sondern auch weil es dank seiner herausragenden Lage an der Gran Vía in Madrid und der architektonischen Besonderheit des Gebäudes ein weltweites Vorzeigeprojekt des Unternehmens sein wird. Wir denken, dass diese Allianz mit Baraka eine ausgezeichnete Chance ist, die Position unserer Marke in Spanien und in der Welt zu festigen“, erklärten Carmen und Luis Riu, CEOs von RIU Hotels & Resorts.

RIU verfügt derzeit weltweit über sechs Hotels der Linie Riu Plaza. Das erste wurde 2010 in Panama-Stadt eröffnet. Seither sind die Hotels Riu Plaza Guadalajara in Mexiko, Riu Plaza Miami Beach und Riu Plaza New York Times Square in den USA, Riu Plaza Berlin in Deutschland und vor kurzem das Riu Plaza The Gresham Dublin in Irland hinzugekommen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.
Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen