Nur 2%Inflation


Kanarische Inseln mit der geringsten Quote Spaniens

Die Lebenshaltungskosten auf den Kanaren sind 2006 um lediglich zwei Prozent angestiegen. Im landesweiten Vergleich lag die Teuerungsrate, der Índice de Precios de Consumo (IPC) bei 2,7 Prozent. Der Archipel ist somit die Region mit dem geringsten Lebenshaltungskosten-Anstieg Spaniens.

Madrid – Laut den Daten des Nationalen Statistischen Instituts INE wurden die höchsten Steigerungen bei Freizeit und Kultur (0,6%) und Wohnung (0,6%) verzeichnet; billiger wurden dagegen Telekommunikationsdienstleistungen (0,3%) und Kleidung (0,2%).

Der Staatssekretär für Wirtschaft, David Vegara, bewertete die Zahlen als „äußerst positiv“ und zeigte sich optimistisch was die Entwicklung im neuen Jahr betrifft. Alles hänge jedoch besonders von der Entwicklung auf dem Ölmarkt ab, dessen Höhenflug Spanien in den letzte Jahren bereits erfolgreich verkraften konnte.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.