Neue Maschinen für Binter Canarias


© Moisés Pérez

Kanarische Fluggesellschaft vergibt Großauftrag

Die Fluggesellschaft Binter Canarias hat bei dem italienisch-französischen Flugzeughersteller ATR (Avions de Transport Régional) mit Hauptsitz in Toulouse sechs Turboprop-Maschinen ATR 72-600 im Wert von 150 Millionen Dollar (ca. 110 Millionen Euro) bestellt, die ab 2015 nach und nach in die Flotte eingegliedert werden sollen.

ATR bestätigte diesen Auftrag in einer Pressemitteilung und gab weitere Details zum bestellten Flugzeugtyp bekannt. So kann diese Weiterentwicklung des Erfolgsmodells ATR 72, je nach Bedarf und Modell, zwischen 68 bis 74 Passagiere und eine Last von 7,5 Tonnen aufnehmen. Die Reichweite dieses Regionalflugzeugs beträgt 900 Meilen (1.665 km). ATR hob den geringen Kerosinverbrauch und die spezielle Eignung zu Start und Landung auf kurzen Pisten hervor.

Seit 1989 setzt Binter Canarias ATR-Maschinen ein. Heute umfasst die Flotte 18 ATR 72, die seit ihrem Dienstantritt bei der kanarischen Fluggesellschaft – die im vergangenen Jahr von der Vereinigung regionaler Airlines in Europa (ERA) zur Fluggesellschaft des Jahres gewählt wurde – über 35 Millionen Passagiere transportiert hat.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.