Neue Fährverbindung Kanaren-Festland


© EFE

Mit der Reederei Naviera Armas

Die kanarische Reederei Naviera Armas bietet seit 13. Juni eine Fährverbindung zwischen den Kanarischen Inseln und der Iberischen Halbinsel an. Die Reederei wirbt mit günstigen Preisen und einem Unterhaltungsprogramm an Bord, das die Überfahrt zu einer Mini-Kreuzfahrt mit Zwischen­stopp auf Madeira macht.

Die Fähre Volcán de Tijarafe legt jeden Freitag in Santa Cruz de Tenerife ab und nimmt zunächst Kurs auf Las Palmas de Gran Canaria. Danach geht es weiter in Richtung Funchal (Madeira), wo das Schiff am Samstagvormittag einläuft. Am Sonntagvormittag endet die Reise im Hafen des portugiesischen Urlaubsorts Portimão. Von der Stadt an der Algarve sind es circa 50 Autominuten nach Huelva, knappe zwei Autostunden nach Sevilla und fünf Stunden bis Madrid.

Die Preise für eine Reise ohne Kabine beginnen bei 75 Euro pro Person. Allerdings bietet sich bei einer mehrtägigen Reise die Buchung einer Kabine für 150 Euro an. Der Transport eines Pkws kostet ebenfalls 150 Euro.

Weiter Infos unter www.navieraarmas.com oder über das Call Centre 902 456 500.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.