Mehr Flüge auf die Kanaren


© EFE

Air Berlin erhöht Flugkapazität im Winter und wirbt für Gran Canaria

Air Berlin wird diesen Winter ihre Flugkapazitäten auf die Kanaren um 17% erhöhen. Dies bestätigte Air Berlin-Vizedirektor für den Bereich Spanien und Portugal, Pablo Casper, bei einer Pressekonferenz auf Gran Canaria.

Diese Kanareninsel sei in der kommenden Saison besonders gefragt, weshalb die Flugkapazitäten in diesem konkreten Fall um 32% erhöht werden. Mit dem Cabildo der Ferieninsel wurde ein Werbeabkommen im Wert von 60.000 Euro getroffen. Demnach wird die Airline in der Wintersaison über ihr Portal und die sozialen Netzwerke die Insel bewerben. Im September wird Air Berlin bei der neuen Werbesendung auf N24 auch verstärkt auf das Ferienziel Gran Canaria eingehen.

Pablo Casper nutzte die Gelegenheit der Pressekonferenz, um der Tourismusbranche der Inseln nahezulegen, größere Anstrengungen zu unternehmen, um die neuen Kanarenurlauber zu binden, damit der Unterschied zwischen Winter- und Sommerurlauberzahlen künftig nicht mehr so groß ist. Während Air Berlin im Winter fast zwei Millionen Fluggäste auf die Kanaren fliegt, sind es im Sommer nur gut die Hälfte. Die Nähe anderer Sommerziele wie die Balearen, die Türkei oder Ägypten spielen dabei eine große Rolle. Pablo Casper sieht bei entsprechenden Bemühungen um die „Verwöhnung“ der Gäste aber gute Chancen für die Kanaren, im Sommer ein gefragteres Reiseziel zu werden. Ein gutes Werbeargument sei beispielsweise die „Frische“ des kanarischen Sommers im Gegensatz zu Destinationen, in denen die Temperaturen weit weniger angenehm sind.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.