Lidl schafft 500 neue Arbeitsplätze


© WB

2010 werden kanarenweit zwölf Supermärkte eröffnet

Die deutsche Discount-Supermarktkette Lidl wird Anfang 2010 zwölf Supermärkte auf den Kanarischen Inseln eröffnen und will sich mit einer aggressiven Preispolitik schnell einen bedeutenden Marktanteil auf den Inseln erarbeiten. Das Logistikzentrum in Güímar auf Teneriffa soll Ende Januar offiziell eingeweiht werden.

Mit wenigen Tagen Abstand sollen daraufhin die verschiedenen über die Inseln verteilten Märkte ihre Türen öffnen. Unbestätigten Informationen zufolge wird am 4. Februar der Markt von Puerto de la Cruz den Anfang machen. Wenige Tage später sollen dann die Filialen in Santa Ursula, La Laguna, Granadilla, Las Chafiras und Adeje folgen. Weitere vier Geschäftsstellen sind auf Gran Canaria und zwei auf Lanzarote vorgesehen.

Lidl schafft mit seinem Engagement 500 Arbeitsplätze und investiert rund 200 Millionen Euro auf den Inseln. Auf dem spanischen Festland betreibt Lidl bereits fast 500 Filialen in denen rund 2,5 Millionen Kunden pro Woche einkaufen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.