Landwirtschaft in Gefahr?


Immer mehr Anbaufläche liegt auf den Inseln brach

Nur 53.600 Hektar der insgesamt 142.600 Hektar landwirtschaftlicher Nutzfläche, über die die Kanarischen Inseln verfügen, wird heutzutage auch noch tatsächlich für den Anbau genutzt. Besonders Besorgnis erregend sieht die Lage auf Fuerteventura aus, wo inzwischen nur noch 9% der 9.518 Hektar Anbaugebiet landwirtschaftlich genutzt werden.

Durch ein sogenanntes Programm zur Förderung ländlicher Gebiete will das kanarische Ministerium für Landwirtschaft, Fischerei und Er­nährung diesem Trend entgegenwirken. Zwischen 2007 und 2013 wurden für entsprechende Maßnahmen bereits rund 330 Millionen Euro freigegeben, 153 Millionen Euro davon steuert die Europäische Union bei.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.