Kanarischer Sternenhimmel in der New York Times


© newyorktimes.com

Die US-amerikanische Zeitung berichtete umfangreich über den zunehmenden Sternentourismus auf dem Archipel

Anfang Mai veröffentlichte die New York Times einen umfassenden Bericht über den Sternentourismus auf den Kanarischen Inseln.

In der Reportage „Starry Nights in the Canary Islands“ (Sternennächte auf den Kanarischen Inseln) zeigt die Autorin Nina Burleigh die Bedeutung dieses anderen Tourismus, fernab von dem üblichen „Sonne und Strand“ auf, der jährlich 200.000 Interessierte auf die Kanaren lockt. Dabei weist Burleigh auf den einzigartigen Sternenhimmel über den Kanaren hin, der als einer der besten der nördlichen Hemisphäre gilt. Die Autorin stellt das weltweit renommierte Astrophysikalische Institut der Kanaren (IAC) mit seinen Riesenteleskopen und das Starmus-Festival vor. Hevorgehoben werden auch die Anstrengungen der Behörden, den Sternentourismus zu fördern und die Lichtverschmutzung zu verringern. Hierzu zählt, dass Teneriffa und La Palma dem Gemeinschaftsprojekt EU Sky Route angehören und der Teide von der UNESCO zum Sternenlicht-Reservat erkoren wurde. 

Die Autorin beschreibt den beendruckenden Besuch des Star-Physikers Stephen Hawking auf Teneriffa und den Vortrag des vielseitigen IAC-Wissenschaftlers Dr. Garik Israelian beim Starmus-Festival.

Demnach blüht den Kanaren eine vielversprechende Zukunft aufgrund seiner privilegierten Lage und hervorragenden Voraussetzungen zur Sternenbeobachtung, sowohl in wissenschaftlicher als auch in astrotouristischer Hinsicht.

Doch Nina Burleigh schreibt nicht nur über die Zukunft, sondern auch über die Vergangenheit der Kanaren als Zwischenstopp von Christoph Kolumbus. Und gibt konkrete Reisetipps ab. So empfiehlt sie beispielsweise den Besuch des Teide-Nationalparks, der Sternwarte, des Küstenortes Los Gigantes und der Innenstadt La Lagunas. 




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.