Kanarische Unternehmer sollen in Mauretanien investieren


Ministerin Khadijetou Mbareck Fall und Kanarenpräsident Fernando Clavijo beim Auftakt des Seminars über die strategische Rolle der Kanaren in den Spanisch-Mauretanischen Beziehungen. Foto: EFE

Ministerin Mbareck Fall informierte über die guten Rahmenbedingungen für ausländische Firmen in ihrem Land

Gran Canaria – Die mauretanische Ministerin für den Maghreb und afrikanische Angelegenheiten Khadijetou Mbareck Fall hat Gran Canaria besucht und dort zusammen mit Kanarenpräsident Fernando Clavijo und dem spanischen Staatssekretär für auswärtige Angelegenheiten Ildefonso Castro im Afrikahaus in Las Palmas ein Seminar zum Thema „Die strategische Rolle der Kanaren in den Spanisch-Mauretanischen Beziehungen“ eröffnet. Die Ministerin rief bei dieser Gelegenheit alle kanarischen und spanischen Unternehmer auf, nach Mauretanien zu kommen, und versicherte, dass dort alle notwendigen Voraussetzungen geschaffen worden seien, um geschäftliche Aktivitäten zu entwickeln. 

„Wir haben ein Gesetz zum Schutz von Investitionen, wir bieten Sicherheit und mein Land, dass sich in der Sahelzone befindet, ist eines der stabilsten dieser Region“, erläuterte Khadijetou Mbareck Fall die Situation, die ausländische Investoren in Mauretanien vorfinden. 

Clavijo und Castro bestätigten, dass in der Tat schon zahlreiche kanarische Unternehmen in Mauretanien tätig seien. Staatssekretär Ildefonso Castro fügte hinzu, die politischen Beziehungen zu diesem afrikanischen Land seien exzellent, ebenso die Zusammenarbeit in vielen Aspekten. 

Wie Fernando Clavijo später in einer Twitter-Nachricht mitteilte, wird nun zusammen mit Ministerin Khadijetou Mbareck Fall eine Tagung in Mauretanien vorbereitet, um die guten Beziehungen zwischen den Ländern zu vertiefen. 

Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich zu: