Kanarische Delegation verlässt London äußerst zufrieden


© WTM

Positiver Trend bestätigt

Am 7. November endete die diesjährige World Travel Market (WTM) in London, und die kanarische Delegation trat äußerst zufrieden die Heimreise an. Auch Teneriffas Cabildo-Präsident Carlos Alonso, der einen wahren Meeting-Marathon absolviert hatte, verließ London mit vielversprechenden Neuigkeiten im Gepäck.

London – So konnte das kanarische Tourismus-Ressort sich an Ort und Stelle bestätigen lassen, dass der positive Trend bei den britischen Urlauberzahlen weiter anhalten wird. Nachdem in den ersten neun Monaten des Jahres fast 3% bzw. 74.500 mehr britische Kanaren-Besucher als im Vorjahreszeitrum registriert worden waren und die Fluggesellschaften das Angebot in den kommenden Monaten um 27% bzw. 370.000 Tickets aufstocken werden, sind die Aussichten rosig. Gerade weil es sich bei diesem Quellmarkt um einen sehr einträglichen Sektor handelt, waren es doch die Briten, die im ersten Halbjahr mit fast 1,6 Milliarden Euro das meiste Geld auf den Kanaren ausgegeben haben.

Die kanarische Delegation war mit dem Ziel nach London gereist, die Position der Inseln als Urlaubsziel zu stärken und an das hervorragende Klima zu erinnern. Das Interesse der Reiseveranstalter und der Airlines sowie die Zufriedenheit der Engländer, die die Kanaren mit neun von zehn möglichen Punkten bedachten, bestätigten den Erfolg der Mission.

Teneriffas Cabildo-Präsident Carlos Alonso, der sich in London mit Vertretern diverser Fluggesellschaften getroffen hatte, stellte abschließend fest, dass die britischen Airlines ihr Ticketangebot bis Jahresende um 3% anheben wollen. Allein Jet2 wird eine Steigerung um 43% vornehmen und 26.700 Teneriffa-Tickets mehr anbieten. Im Sommer sollen noch einmal 18% dazukommen. Die Aussichten für einen weiteren Zuwachs des britischen Quellmarktes, der bis September 1,18 Millionen Urlauber schickte und einen Anstieg von einem Prozent verbuchte, stehen also äußerst gut.

Alonso war mit Miguel Ángel Santos, Vorstandsmitglied des Tourismusamtes, Francisco Niño, Bürgermeister von Arona, Jorge Marichal, Präsident des Hotelverbandes Ashotel, den Stadträten für Tourismus von Arona, Adeje und Puerto de la Cruz und Abgesandten des Tourismusamtes nach London gereist. Im Millbank Cinema & Media Centre hatte er mehr als hundert Vertretern der größten britischen Reiseveranstalter und Journalisten die Insel und ihre Sehenswürdigkeiten vorgestellt. Es wurden zwei Filme gezeigt, in denen insbesondere der vulkanische Ursprung Teneriffas und die Schönheit der Natur sowie die Landschaftsvielfalt der Insel hervorgehoben wurde.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.