Kanaren im Frühling beliebter denn je


© WB

Trotz der hohen Hotelpreise

Auf den Kanarischen Inseln reißt die Rekordserie nicht ab. Seit Monaten werden alle bisher verzeichneten Höchstmarken immer wieder gebrochen. In den ersten vier Monaten des Jahres reisten 4.077.759 ausländische Touristen auf die Kanaren – 13% mehr als im Vorjahreszeitraum und ein weiterer Rekord.

Aus der neuesten Frontur-Studie über die Grenzbewegungen des Tourismus-Ministeriums geht auch hervor, dass allein im April 956.544 ausländische Urlauber auf den Kanaren registriert wurden – 22% mehr als im Vorjahresmonat und die höchste Zahl im April überhaupt. Trotzdem mussten die Inseln im April den ersten Platz im Ranking der meisten ausländischen Urlauber an Katalonien abgeben; dort wurden fast 1,4 Millionen ausländische Gäste registriert.

Weiterhin gab das Nationale Statistikinstitut (INE) bekannt, dass sich die kanarischen Hoteliers im April über die beste Belegung und die höchste Rentabilität spanienweit freuen konnten. So waren die Unterkünfte im Schnitt zu 70% ausgebucht; bei einem durchschnittlichen Zimmerpreis von 84,5 Euro pro Nacht  – dem teuersten Spaniens – verbunden mit der guten Auslastung brachte ein Zimmer dem Unternehmer 18% mehr als im Vorjahresmonat ein.

Auch die Betreiber von Apartmenthäusern rieben sich die Hände, denn auf den Kanaren wurde im April im regionalen Vergleich mit 65% ebenfalls die höchste Belegung innerhalb dieser Kategorie verzeichnet. Die Landhotels waren zu 16% belegt, die Campingplätze zu 28%.

Teneriffas Inselpräsident zieht Zwischenbilanz

Carlos Alonso, der neben seinem Posten als Cabildo-Präsident auch weiterhin das Tourismusamt leitet, gab dieser Tage die neuesten Statistiken des Sektors bekannt. Demnach wurden im April 436.527 Urlauber von den touristischen Unterkünften Teneriffas verzeichnet, 13% mehr als im Vorjahresmonat. Alonso führte das positive Ergebnis nicht nur auf die Verschiebung der Osterfeiertage in den April sondern auch auf die intensive Werbearbeit des Cabildos im Ausland und die verbesserten Verbindungen zurück. Für einen besseren Vergleich gab er bekannt, dass im März und April zusammengezählt 881.588 Touristen in den touristischen Unterkünften Teneriffas unterkamen, fast 4% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Im April belief sich die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Urlauber auf 7 Tage, die Hotels waren zu 73% und die Apartmenthäuser zu 54% ausgebucht.

Hinsichtlich der Flugpassagierzahlen führte erneut Teneriffa das regionale Ranking an. Im Vergleich zum Vorjahresmonat registrierten die beiden Flughäfen 12% mehr Passagiere (13% mehr internationale, 9% mehr nationale).

„Strahl mal wieder“

So heißt die neue Kampagne des kanarischen Tourismusamtes, die derzeit in Deutschland, Belgien, Holland, Spanien, Frankreich, Irland und Großbritannien läuft. Auf www.strahlmalwieder.com können Kanarenfans ihr besonderes Erlebnis auf den Inseln miteilen oder sogar selbst verfilmt übertragen und eine Reise, Spiele oder einen Einkaufsgutschein gewinnen.




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.