Kanaren heiß begehrt


Enorme Steigerung bei internationalen Urlaubern

Laut Daten des kanarischen Tourismusamts sind innerhalb der ersten neun Monate des Jahres fast 7,5 Millionen ausländische Urlauber auf die Kanarischen Inseln gereist, 1,35 Millionen bzw. 22% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Gemäß den neuesten Daten der spanischen Flughafenbetreibergesellschaft AENA empfingen die kanarischen Flughäfen allein im September 746.482 internationale Passagiere, 111.461 bzw. 17% mehr als vor einem Jahr.

In einer offiziellen Mitteilung nahm Ricardo Fernández de la Puente Armas, Vizeressortleiter für Tourismus, Stellung zu den neuesten Zahlen und erklärte, diese würden die positive Tendenz der letzten Monate bestätigen und zeigen, dass die Anfang des Jahres gesteckten Ziele erreicht würden. Die Zusammenarbeit von öffentlicher Verwaltung und privatem Sektor hätten zum Erfolg geführt.

Fernández de la Puente hob auch den starken Anstieg bei Quellmärkten wie Fankreich (+108%), Polen (+83%) und Russland (+45%) hervor.

Im Folgenden die Zahlen ausländischer Passagiere nach Inseln aufgeteilt:

Teneriffa empfing im September fast 280.000 internationale Passagiere. Mit einem Plus von fast 57.000 bzw. 25% handelte es sich dabei um die größte Steigerung unter allen Inseln. Damit summierte sich die Zahl seit Jahresbeginn auf 2,7 Millionen internationale Reisende, fast 531.000 bzw, 24% mehr als im Vorjahreszeitraum.

Auf Gran Canaria landeten im September 176.000 ausländische Urlauber (+8%), seit Jahresanfang fast 2 Millionen (+18%).

Fuerteventura empfing im September fast 140.000 internationale Reisende (+16%), seit Jahresanfang 1,3 Millionen (+30%); Lanzarote im September fast 144.000 (+17%), seit Jahresanfang 1,3 Millionen (+17%), La Palma im September 7.000 (+5%), seit Jahresbeginn über 75.000 (–2%).




Über Wochenblatt

Das Wochenblatt erscheint 14-tägig mit aktuellen Meldungen von den Kanaren und dem spanischen Festland. Das Wochenblatt gilt seit nunmehr 36 Jahren als unbestrittener Marktführer der deutschsprachigen Printmedien auf den Kanarischen Inseln.